01.04.2018 um 20:56 Uhr; Transporter in Bach gefallen -Fotos-

In einer Nachbargemeinde kommt ein Kleintransporter von einem Weg ab und fällt längs mit der Fahrerseite in einen Bach. Primär wird die zuständige Ortswehr alarmiert, in folge die Chamer Feuerwehr zum Einbau einer Ölsperre sowie Unterstützung mit der Wärmebildkamera bei der Suche nach dem vermissten Fahrer. ELW 1, LF 16/12 und GW-Logistik-2-Kran fahren an. Während zwei Trupp mit je einer Wärmebildkamera bei der Personensuche unterstützen, ziehen die restlichen Kräfte kurz nach dem verunfalltem Fahrzeug zwei Sperren mit Ölschlängel und Ölvliestüchern ein um auslaufende Betriebsstoffe zu binden. Im Anschluss wird der Transporter mit einem Bagger aus dem Bach gehoben und dem Abschleppdienst übergeben. Etwa 1km weiter flußabwärts wird nochmals ein Ölschlängel mit Vliestüchern eingebaut, die Ölsperren werde von der örtlich zuständigen Feuerwehr im Verlauf der nächsten Tage kontrolliert und ggf. erneuert. Der Fahrer kann im näheren Umfeld nicht aufgefunden werden, die Kräfte rücken gegen 23 Uhr wieder an der Wache ein.