24.04.2018 um 21:25 Uhr; VU B20 Höfen Person eingeklemmt -Fotos-

Auf der B20 Höhe dem Rastplatz Höfen kommt ein PKW in Fahrtrichtung Straubing ins Schleudern, schlittert 50m quer zur Fahrbahn, prallt gegen einen entgegen kommenden PKW , überschlägt sich mehrfach und bleibt auf dem Dach liegen. Während die Fahrerin des entgegen kommenden PKW mit leichten Verletzungen ihrem Fahrzeug entsteigt, ist der Fahrer im überschlagenen Fahrzeug nicht ansprechbar, ein Zugang ist wegen dem eingedrückten Dach und der verklemmten Türen nicht möglich. Neben den Feuerwehren Traitsching und Altenmarkt wird auch der Chamer Rüstzug alarmiert. KdoW, ELW 1, VRW, LF 16/12, RW-2-Kran, TLF 16/25, TLF 24/50 mit VSA und GW-Logistik-2-Kran rücken aus, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft.

Mit hydraulischem Rettungsgerät wird die Beifahrertüre entfernt und dem Notarzt ein Zugang zum Patienten ermöglicht. Nach der Versorgung wird er mittels Spinboard aus dem Fahrzeug gehoben. Parallel wird die Unfallstelle ausgeleuchtet und der Brandschutz sicher gestellt. Die B20 wird ab Kreisverkehr Knoten Cham Süd und bei Höfen total gesperrt, der Verkehr bereits durch TLF 24/50 mit VSA und Unterstützung der FF Traitsching an der Anschlußstelle Wilting über die Ortschaften Radling und Scharlau umgeleitet, zur weiteren Unterstützung bei der Verkehrsabsicherung wird die FF Loifling nachgefordert.

Für den ITH Christoph Regensburg wird ein Hubschrauberlandeplatz in einem Feld neben der Unfallstelle eingerichtet und ausgeleuchtet. Die Staatsanwaltschaft beordert einen Gutachter zur Unfallstelle, für diesen wird die über 100m lange Unfallstelle mit mehreren Lichtmasten sowie die Lichttraverse des GW-Logistik-Kran ausgeleuchtet. Nach der Unfallaufnahme wird die Unfallstelle gesäubert und durch die Straßenmeisterei beschildert. Die letzten Kräfte rücken gegen 01 Uhr an der Feuerwache ein.