31.07.2018 um 13:49 Uhr, Rauchentwicklung Dachstuhlbrand Innenstadt -Fotos-

Auf der Anfahrt zu einem Flächenbrand in den Stadtteil Janahof bei etwa 30° im Schatten, wird eine Rauchentwicklung im ausgebrannten Dachgeschoss in der Propsteistraße in Cham vom 20.07.2018 gemeldet. ELW 1, TLF 24/50 und LF 16/12 brechen die Alarmfahrt nach Janahof ab und fahren das neue Einsatzziel in der Innenstadt an. Von der Wache rückt DLK 23/12 nach. Erneut wird ein Schaumangriff über ein Mittelschaumrohr aus dem Korb der Drehleiter auf den wegen Einsturzgefahr nicht zugänglichen Dachbereich vorgetragen. TLF 16/25 unterstützt nach den Löscharbeiten in Janahof. Während der Nachlöscharbeiten wird ein erneuter Brand einer Freifläche in Janahof gemeldet, TLF 16/25 rückt von der Einsatzstelle ab und übernimmt den neuen Auftrag. Die Kräfte stellen im rückwärtigen Bereich eine Schiebeleiter auf um Einblick in den Dachbereich zu bekommen. RW-2-Kran rückt mit Gerätesatz Absturzsicherung auf Weisung des Einsatzleiters nach. Erstmals kommt ein Trupp der Absturzsicherung der Chamer Feuerwehr zum Einsatz, gesichert über den Korb der Drehleiter steigt ein Mann über die Schiebeleiter zum Dachgeschoss und beurteilt mit Hilfe der Wärmebildkamera die Situation unter dem eingestürztem Dach, welche über die Drehleiter nicht eingesehen werden kann. Der Schaumangriff zeigt Wirkung, keine Feststellungen. Auf Weisung der Polizei wird das Gebäude so gut als möglich verschalt und die Türen absperrbar gemacht. TLF 16/25 unterstützt hier nach Rückkehr vom weiteren Brandeinsatz in Janahof. Die Kräfte rücken gegen 16:30 Uhr an der Wache ein.