15.09.2022 um 16:24 Uhr; VU B20 Anschlussstelle Chammünster 

Zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wird neben dem THW mit VSA auch die Feuerwehr Chammünster sowie der Rüstzug der Chamer Feuerwehr alarmiert. An der Anschlussstelle Chammünster kam es zu einem massiven Auffahrunfall, an einem Fahrzeug ist die Fahrertüre verklemmt, die Fahrerin kann das Fahrzeug eigenständig nicht mehr verlassen. Zur erforderlichen Totalsperre, der in diesem Bereich mehrspurigen Fahrbahn, werden die Feuerwehren Kothmaißling und Chameregg nachgefordert. Die Fahrertüre wird durch die Feuerwehr geöffnet und die Patientin kann mittels Schaufeltrage aus dem Fahrzeug gehoben werden. Der Rüstzug rückt nach der Personenbefreiung mit ELW 1, VRW, LF 16/12 und RW-2-Kran nach 40 Minuten ab, GW-Logistik-2-Kran ist in die Verkersumleitung eingebunden, das Fahrzeug folgt 30 Minuten später.