19.02.2022 um 23:35 Uhr; Wohnungsöffnung Stadtteil

Zusammen mit der örtlichen Feuerwehr, wird die Kleinalarmschleife TÜR der Chamer Feuerwehr zu einer Wohnungsöffnung in einen Stadtteil angefordert. ELW 1 und DLK(A) 23/12 rücken aus, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Die Chamer Fahrzeuge werden noch auf der Anfahrt abbestellt und rücken nach 15 Minuten wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

17.02.2022 um 17:48 Uhr; Unwettereinsatz 4

Die Kleinalarmschleife Tag 2 der Chamer Feuerwehr wird zu einem Umgestürzten Bauzaun ins Stadtgebiet Cham alarmiert. KdoW, ELW 1 und LF 16/12 fahren an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Von einem zehnteiligen Bauzaun sind drei Teile bereits umgestürzt, die restlichen drohen nachzufallen. Der Bauzaun wird komplett abgebaut, der Bereich mit Absperrband gesichert. Die Kräfte rücken nach 20 Minuten wieder an der Wache ein, die Wachbereitschaft wird aufgelöst.

17.02.2022 um 08:48 Uhr; Unwettereinsatz 1

Ein Bauzaun droht, auf Grund es starken Sturms, im Stadtgebiet Cham umzufallen. ELW 1 fährt die Einsatzstelle zeitunkritisch an, entfernt die Bauzaunbanner und demontiert im Anschluss den kompletten Bauzaun. Die Kräfte rücken nach 20 Minuten wieder an der Wache ein.

17.02.2022 um 14:30 Uhr; Unwettereinsatz 3

An einem in die Jahre gekommenen 2m hohen Holzlattenzaun, löst sich ein Stück mit 3m. Das eine Ende hängt noch am Zaun, das andere Ende ragt in die Fahrbahn, der Bürgersteig ist nicht mehr zu benutzen. ELW 1 fährt fährt die neue Einsatzstelle zeitunkritisch an, demontiert den defekten Zaun und legt ihn sturmsicher auf dem Grundstück ab. Im Anschluss kehr das Fahrzeug wieder zum Unwettereinsatz 2 zurück.

17.02.2022 um 06:53 Uhr; Brand Schuppen Willmering

In Willmering fängt ein Schuppen in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus Feuer. Neben den örtlichen Feuerwehren wird auch der Löschzug der Chamer Feuerwehr alarmiert. ELW 1, TLF 16/25, DLK(A) 23/12 und LF 16/12 fahren an, weiteres Personal geht auf Wachbereitschaft. Bei Eintreffen steht der Schuppen in Vollbrand, die Dachrinne am Wohnhaus glüht bereits. Von zwei Seiten wird ein massiver Löschangriff vorgenommen, im weiteren Verlauf der Dachüberschuss mit der Drehleiter und Wärmebildkamera kontrolliert. Die Chamer Kräfte rücken nach 1 Stunde wieder an der Wache ein, die Einsatzbereitschaft wird aufgelöst.